Auf den Sikh Dharma Tagen I

Zwischen den Feiertagen waren wir auf den Sikh Dharma Tagen im Schwarzwald. In der Einsamkeit des Zweribachtales, nahe der Zweribachfälle. Es war sehr schön dort. Wir waren insgesamt ca. 28 Leute. Viele Kinder, die sich selbst beschäftigten oder uns den kleinen Wolf mal abnahmen. Sehr entspannt.

Der Tagesablauf war locker und gemütlich. Aufstehen mit Sadhna oder länger schlafen. Frühstück gegen neun Uhr, Mittagessen für Kinder oder Unterzuckrige gegen 13 Uhr, Abendessen gegen 17 Uhr. Dazwischen jeweils Yoga oder Gatka oder Freizeit.

An einem Morgen sind wir zu den Zweribachfällen hochgewandert. Sie waren wunderbar vereist. Eine bizarre Landschaft im Bannwald, der unberührt sich selbst überlassen bleibt. Kein Eingreifen des Menschen.

zweribachfall1

Über den Nebelschwaden im Hochschwarzwald / Bild: Satya Singh, gongmeditation.de

Hier sieht man sehr gut, wie der Zweribachfall vereist war. Die nächsten Tagen waren jeweils sehr verregnet, so dass das Eis wieder taute und es mehr matschig als schön war.

zweribachfall2

Vereister Zweribachfall / Bild: Satya Singh, gongmeditation.de

Natürlich gabs auch viel Yoga und Sikh Dharma. Wir hatten aber kein Fixprogramm. Die Teilnehmer haben die Tage selbst gestaltet. Jeder, der was anbieten wollte, hat das allen angeboten. So konnten die Kinder musizieren, ich habe einen kurzen Einführungs-Gaktaworkshop und eine Gongmeditation geleitet. War sehr schön.

1 Comment
Previous Post
Next Post