Auf den Sikh Dharma Tagen II

Bevor wir an Sylvester den Gurdwara-Abend begingen (siehe Teil III morgen) machten wir noch eine Vollmond-Meditation. Am 31.12.2009 um ca. 20.14 war der 13. Vollmond des Jahres. Ein eher seltenes Ereignis. In unserer Yogatradition sind Vollmond-Meditation sehr häufig zu finden.

Vollmondmeditation
Alle Teilnehmer setzen sich in einfacher Haltung im Kreis auf den Boden. Die Knie berühren sich. Man nimmt seine beiden Nachbarn links und rechts bei der Hand. Die rechte Hand gibt und ist oben, die linke Hand empfängt und ist somit unten. Jeder einzelne spricht laut und deutlich das Mantra WaheGuru. Daraufhin erwidert die Gruppe als Ganzes das Mantra. Der „Vorsprecher“ sagt zum Abschluß „SatNam“ (Wahres „Ich“). Nun ist der nächste Teilnehmer an der Reihe. So geht es weiter im Kreise.

Eine Vollmond-Meditation dauert 11 oder 31 Minuten. Manche schenken der exakten Zeit nicht so viel Aufmerksamkeit und lassen das Mantra ein paar mal durch die Teilnehmer kreisen (2/3/4 mal).

2009-Abschied – 2010-Begrüssung
Um das Jahr 2009 zu verabschieden, schrieben wir Ereignisse und Erinnerungen des Jahres, die uns besonders anhaften, positiv wie negativ, auf einen Zettel. Diesen verbrannten wir um Mitternacht im Feuer.

Um das Jahr 2010 zu begrüssen, schrieben wir Wünschen, Gedanken, Pläne und künftige Ereignesse des Jahres 2010 auf einen Zettel. Dieser wurde mit Name und Anschrift versehen abgegeben. Wir erhalten ihn zum Sommersonnwende am 21.06.2010 per Post wieder, um zu reflektieren, was bereits eintrat oder ob wir unsere Wünsche und Pläne auch in Angriff genommen haben.
engelskarten

Karten mit Eigenschaften zur Begleitung 2010 / Bild: Satya Singh, gongmeditation.de

Engelskarten
Das sind Karten, auf denen aus der Kunstgeschichte diverse Engel gedruckt waren (Raffael, Rubens ect. ect.). Auf jeder Karte stand eine Eigenschaft oder „Qualität“. Die Karten wurden am Boden im Kreis ausgelegt. Jeder nahm sich eine für sich und las sie vor. Diese Karte bzw. Eigenschaft soll uns 2010 präsent bleiben und begleiten. Meine Karte hatte die Eigenschaft „Fülle“. Sehr schön. Ich werde sie mir in Erinnerung behalten.

1 Comment
Previous Post
Next Post