Auf der Yoga-Expo 2012 in München

Vom letzten Freitag bis Sonntag war in München wieder die Yoga Expo. Vor zwei Jahren war ich schon mal und habe viel darüber berichtet. Dieses mal hat die Frau drauf gedrängt die tolle Inspiration in den Raum geworfen. Also sind wir samt unserer Kinder nach München reingefahren.

Insgesamt kommt sie mir mit zwei Jahren Abstand und Entwicklung besser organisiert vor (Die Yoga-Expo, nicht die Frau!). Das Spektrum ist breiter vertreten. Es sind zwar immer noch gefühlte 100 Stände mit Yoga-Kleidung, fast allesamt für Frauen. Sehr viel davon aus irgendwelchen Synthetik-Stoffen. Egal. Was mir aber auch auffiel: die Stände mit yogischer Nahrung haben sich gut vermehrt. Ein paar Rohkoststände, viel Ayurveda und leckeres Catering von Govinda. Ich mag momentan Dhal aller art.

Völlig überraschend durften unsere Kundalini Yogis vom Yoga Zentrum den Stand vom Sat-Nam-Versand übernehmen und deren Produkte sowie eigene Workshops und das Zentrum darbieten. Da hing auch mein Gong-Flyer für die nächste Gongmeditation.

Der kleine Sohn hat die Fress-Probierstände leergefuttert. Die Tochter war beim Kinderyoga (endlich wieder, sie hats aus Freiburg schon vermisst). Insgesamt, bis auf eine Unterzuckerpause, wars ein entspannter und schöner Sonntagnachmittag. Yoga-Workshops selbst mach ich auf solchen Messen nicht mit. Dazu fehlt mir der Nerv.

Hier ein paar Eindrücke von der diesjährigen Yoga-Expo.

aufwändiger Stand eines Ayurveda-Ressorts in Kerala
Klangkörper-Stand mit Klangschalen
lekckeres Essen von Govinda
Yoga-Expo 2012 von oben

Die Frau hat auch einen Artikel geschrieben (der erscheint erst am Mittwoch, weils noch über ein paar Wollpullis berichten muss). Interessant worüber. Sieht aus, als wär sie auf einer anderen Veranstaltung gewesen.

1 Comment
Previous Post
Next Post