Die zwei Aspekte der Männlichkeit

Die Frau schreibt heute über die zwei Aspekte der Weiblichkeit. Sie bat mich darum, doch über die zwei Aspkete der Männlichkeit zu schreiben. Aber bitte hier:

Auch der Mann lebt in der Polarität. Er vereint in sich zwei Aspekte, die er leben und im Einklang halten soll.

Erster Aspekt: Mann-Sein
In der Polarität des Mannes sind wir die Säenden ohne Verpflichtungen. Der Umherziehende sein.  Das macht uns glücklich.  Hier und da den Samen verstreuen und gut ists.

Zweiter Aspekt: Vater-Sein
Die andere Polarität ist die des Vater-Seins. Hier möchte der Mann ein angenehmes Zuhause in dem wir geliebt werden und ein angenehmens Leben führen – was auch immer das im Sinne des Einzelnen sein mag.

Mit sich im Einklang Leben
Mit sich im Einklang Leben

Harmonie der beiden Aspekte
Nun ist es unsere Aufgabe, nach der Harmonie, der Balance zwischen diesen beiden Polaritäten zu streben. Das könnte z.B. sein, daß der Mann zuhause bei seiner Familie lebt, aber doch regelmäßig wegzieht, um sein Ding zu machen. Das muß nicht lange sein. Ich nenne es: Die Klause. Es kann das Vereinsleben einmal pro Woche, Dienstreisen mit Übernachtung, Männerstammtisch, Fitness-Center, Jogging und ähnliches sein.

Eine andere Variante der Klause ist das eigene Zimmer im Haus, der Hobbyraum, die Garage, der Keller. Hier sucht sich der Mann was, womit die Frau in der Regel nichts anfangen kann.

Der väterliche Aspekt möchte sein gemütliches Heim schaffen, die Familie ernähren, warme Mahlzeiten haben, seine Frucht gedeihen sehen, Harmonie haben. Er schafft und hält das elktromagnetische Feld. Es schützt die Famile. Das ist einer der urältesten Bedürfnisse des Mannes.

Nun besteht die Kunst darin, das zu erkennen. Sowohl für den Mann selbst. Denn es wird meist im Elternhaus nicht gelehrt. Zum Anderen ist es auch für die Frau wichtig, das zu sehen und dem Mann diese Polaritäten zuzugestehen und sie ihn ausleben zu lassen. Der Mann wird das anerkennen und zu schätzen wissen. Es ist ein großer Schatz, wenn beide Partner sich dessen bewusst sind und sie sich die Polaritäten gegenseitig ausleben lassen. Die der Männlichkeit und die der Weiblichkeit.

1 Comment
Previous Post
Next Post