Freunde der Südsee

Sandra hat einen kleinen Wettbewerb ins Leben gerufen. Sie will, daß wir unsere Hosen runterlassen, daß wirs rauslassen, unsere peinlichsten (aus heutiger Sicht) Lieblingslieder von „damals“. Zielgruppe sind dadurch wohl eher Leser, die ihre Kindheit und Jugend im letzten Jahrhundert verlebten. Die ganz Jungen durchleben ihre „peinliche“ Zeit ja jetzt gerade…

Also liebe Sandra, ich starte mal mit 1978, Andera Jürgens – Und dabei liebe ich euch beide. Auf Platz 3. Kennst Du sie?

juergens

Andrea Jürgens in der ZettDeEfff-Hitparade 1978 / Bild: eigene Bildschirmkopie

Weiter gehts mit Platz 2, Bino mit Mama Leone. In Ilja Richters Disco ´78. Bino wurde von Drafi Deutscher produziert.

bino

Bino mit Mama Leone in Ilja Richters Disco ´78 / Bild: eigene Bildschirmkopie

(Update – Nachtrag) Mama Leone war bei uns Kindern recht beliebt, weil eine Wurstsorte, die Lyoner, auf bayrisch Leoner genannt wurde. Wir sangen damals: Mama Leone, Papa Salami…

Platz eins, mein Platz eins: und mir genaugenommen gar nicht peinlich: Zigeunerjunge von Alexandra. Was ein Klassiker. 1967 war das, also noch vor meiner Geburt.

alexandra

Alexandra singt Zigeunerjunge / Bild: eigene Bildschirmkopie

Das Lied pfeiffe ich noch heute. Vor dem Musikschrank meiner Eltern saß ich und lauschte dem traurigen Lied. Ich ließ die Handlung in meinem Kopf abspielen. Durch geschickte Penetration habe ich es in den Ohren meiner Kinder bereits weiter leben lassen. Mein 14jähriger kennt es genauso wie meine 7jährige Stieftochter. Und mein Allerkleinster wird ihm ebenfalls nicht entkommen.

3 Comments
Previous Post
Next Post