Workshop: “Eine Frage der Balance “

Da kam mit doch heute ein kleiner Leckerbissen-Workshop in die Hände: Nanak Dev Singh und Spirit laden zu einem Abend mit Klang, Energie, Licht und Freude ein. Er meint dazu: “Erlebe die Kraft der Taiko-Trommeln, das Glücksgefühl durch Yoga und intensive Gong-Meditation , sowie Freude am Mantra-Singen und Begeisterung beim Bhangra-Tanzen!”

Gong und Warrior Taiko: Die Kräfte in Balance halten

Wann: Freitag, 26. April 2013 von 19:30 bis 22:00
Ort: Hofwiesenhalle, Brückenstr. 15, 74182 Obersulm-Willsbach
Kosten: 40 €

Bitte mitbringen: Yoga-Matte, Decke und bequeme Kleidung.
Anmeldung + Fragen: nkhalsa@arcor.de

Gatka-Workshop in Neu-Isenburg bei Frankfurt

Gatka, die nordindische Kampfkunst, die wir auch Shakti Yoga nennen, kann am letzten Juni-Wochenende in Neu-Isenburg bei Frankfurt erlernt werden. Sat Deva Kaur aus Hamburg unterrichtet. Dazu spielt am Samstag abend noch Uwe Caspary eine Gongmeditation. Also doppelt interessant.

Teilnehmen kann jeder. “Die Kurse sind so angelegt, dass Fortgeschrittene ihre Kunst vertiefen und erweitern können. Einsteiger, die beispielsweise erst später dazukommen, werden sehr gut integriert”, erzählte mir Sat Deva.

Die erfahrene Gakta Trainerin unterrichtet ihn den Workshops den Grundschritt (Pantra oder Pentra), den Umgang mit Sotis (kurzer Stock), Marathis, Schritt- und Schlagvariationen sowie Koordinations- und Konzentrationsübungen.

Sat Deva Kaur gibt den Pentra-Rhymtus auf der Taiko-Trommel vor / Bild: Satya Singh, gongmeditation.de

Sat Deva Kaur Kohl studiert und praktiziert seit nunmehr über 20 Jahren Gatka. Sie lernte bei Nanak Dev Singh KhalsaNidar Singh, Ranjit Singh und Dilbah Singh. Während eines längeren Lehrauftrags in Indien rundete sie ihr Erfahrungsspektrum in Kundalini Yoga und Gatka ab. Sie ist anerkannte Lehrerin der IGF – International Gatka Federation.

Sat Deva ist Mutter von fünf Kindern und lebt in Hamburg. Während ihrer neunjährigen Italienzeit lernte sie 1978 Kundalini Yoga, das sie noch heute als Lehrerin unterrichtet. Ihre Workshops und Kurse gibt sie in deutscher, italienischer und englischer Sprache.

Kurstermine

  • Gatka:
    Wochenende, 30.06. und 01.07.2012,
    Samstag von 14.00 -18.00 Uhr
    Sonntag von 10.00 – 14.00 Uhr
    Preis: 85 EUR
  • Gongmeditation mit Yoga:
    Samstag, 01.07.2012
    18.30 – 20.30 Uhr
    Preis: 18 EUR
  • Kombi-Preis Gatka + Gong: 95 EUR

Kursort
Akhara ~ Yoga und Mehr
Bahnhofstraße 32 (Fußgängerzone)
63263 Neu-Isenburg
(bei Frankfurt am Main)

Fragen, Anmeldung und Infos:
Sabine Ward
Tel: 06102 283 970 oder 0174 – 404 7609
Mail: Akhara-Yogaundmehr@live.com

Infofblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Gatka Workshop in Karlsruhe

Am Samstag, den 05. Mai 2012 kommt Harijot Singh Khalsa aus Stuttgart für einen Gatka Workshop nach Karlsruhe. Harijot wurde er in der Miri Piri Akademie in Amritsar/Indien ausgebildet. Mit seinem Gatkaunterricht begeisterte er auf dem Europäischen Yogafestival in Frankreich, auf der True Man Week der Yogaschule Amrit Nam Sarovar von Karta Singh in Frankreich und in Kursen in Freiburg und Heilbronn.

Harijot wird mit euch viel draußen an der frischen Luft sein. Du brauchst Sportkleidung und Turnschuhe. Der Workshop beinhaltet auch Teile aus dem Kundalini Yoga und ist für Anfänger geeignet.

Harijot beim "Schwertkampf"

Ort:
Musikschule Toni-KA
Lange Straße 6
76199 Karlsruhe

S-Bahn-Linie S1/S11, Haltestelle Tulpenstraße

Zeit:
Samstag 05. Mai 2012
10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Kosten:
60 Euro pro Person
Familienrabatt auf Nachfrage

Mittagsbuffet:
Bitte etwas Leckeres für das vegetarische Buffet mitbringen.

Info & Anmeldung:
info@kundalini-karlsruhe.de
0160-93707870

Infos zu Gakta:
www.gatka.de

Für die Freunde des PdF-Flyers: Herunterladen

Bericht: Gatka in Freiburg

Letztes Wochenende war unser Gatka-Warrior-Workshop. Harijot Singh Khalsa, der seine Ausbildung bei der Miri-Piri-Academy in Indien durchlaufen hat, leitete uns an. Sein Stil war komplett anders, als wir es von unseren Gatkas von den Camps, Nanak Dev oder Nidar Singh kannten. Es hat uns super spass gemacht. Die blogwütigefleissige Frau hat natürlich längst schon berichtet.

Von Hinten den Gegner überwältigen

Seine Aufwärmübungen brachten mich gleich mal dazu, mit dem Sohn das Weite zu suchen, so anstrengend wars. Anschließend zeigte er uns Pentra, den Grundschritt. Insgesamt fiel mir auf, dass er weniger auf Details achtet, als wir es kannten. Deshalb war”unser” Pentra auch etwas anders. Aber das ist ja genau das spannende: Sich zurücknehmen, Neues aufsaugen und sich inspirieren lassen.

Es ging schon richtig zur Sache. Hier die Entstehung eines Hämatoms

Was habe ich Neues gelernt? Nichts wirklich Neues, dafür bin ich zu lange dabei. Aber die Art es zu vermitteln, fand ich toll. Harijot achtete viel auf die spielerischen Elemente. Vieles, was er mit seinen Mitschülern in Indien im Staub und der Hitze lernte, macht wir auch. Schwertkampf mit den Soti, jeder gegen jeden. Oder die “Fahne” des Gegners erobern. Dabei waren wir zwei Teams.

Die Frau, dies ein Tier. Hier bei der Verteidigung des Hügels.

Am Sonntag, den zweiten Tag, gingen wir auf die kleine Wiese auf “unserem” Spielplatz in Freiburg. Mit “Schwertern” bewaffnet sich gegenseitig eins heftig drüberziehen, den Hügel erobern und die schöne Abschlußmeditation.

Insgesamt muß ich also sagen: Es hat viel Spaß gemacht. Was war noch? Blessuren. Hämatome. Blaue Flecken. Kreuzweh. Muskelkater. K.O., kaputt. Nicht mehr richtig gehen können. Wunden lecken. Jetzt, 5 Tage danach, werden aus den blauen Flecken lila-gelbliche. Die Schwellungen sind abgeklungen. Es tut nur noch weh, wenn man draufdrückt. Wann ist der nächste Workshop?

Gatka-Workshop in Freiburg

Am Wochenende vom 07. und 08. Mai 2011 kommt Harijot Khalsa aus Baden Württemberg nach Freiburg und bietet im Circus Balluna einen zweitägigen Gatkaworkshop an. Vom Grundschritt, dem Pentra bis hin zum Gebrauch der typischen Übungswaffen ist für alle was geboten.

Harijot Singh Khalsa
Er verbrachte etwa 8 Jahre an der Miri Piri Akademie in Amritsar in Indien und wuchs zu einem der vielversprechendsten Gatka-Kämpfer  heran. Er unterrichtet seit 2 Jahren die Teens auf dem Europäischen Yogafestival mit Riesenerfolg und 2010 mehr als 30 gestandene und begeisterte Männer auf der True Man Week der Amrit Nam Sarovar Schule von Karta Singh.

Hari Jot Singh
Harijot Singh Khalsa

Wer Interesse hat, die einzigartige indische Kampfkunst Gatka authentisch vermittelt zu bekommen, wird in ihm einen wunderbaren Lehrer finden. Vorbereitet und ergänzt wird das Gatka-Training mit Kundalini-Yoga und ist auch für Anfänger geeignet.

Ort:
Circus Balluna
Am Rohrgraben 3
79249 Merzhausen

(angrenzend an Freiburg-Vauban, erreichbar mit Stadtbahn Linie 3)

Zeit:
Samstag, 07. Mai 2011 von 10.00Uhr – 18.00 Uhr,
Sonntag, 08.05. 2011 von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr

Preis
120.-€ Workshop + 30.-€ Verpflegung
Anmeldung bei: Anne Pohla, Tel: 07661-905325 oder gatka1@hotmail.de

Veranstalter: www.freiraum-yogaraum.de

Infoflyer zum Herunterladen als Pdf.

Shastar Vidya Videos

Nihang Singh ist der “Lehrer” meines Lehrers. Er ist einer der wenigen übrig gebliebenen wirklichen altindischen “Kampfmaschinen”. Ein Nihang. Ein Sikh Warrior. Dem kannst du mit nichts kommen. Er kennt alle Tricks. Er reist durch die Länder und gibt seine Kampfkunst weiter, wohl wissend, dass er (zumindest) in der wetlichen Welt der einzige ist, der alles auf sich vereint und mit seinem Abgang diese Kunst verschwinden wird.

Die Kampfkunst heisst Shastar Vidya (Shastar = Waffe, Vidya = Wissenschaft, Essenz, Wissen)

Die folgenden Videos stammen von einer Vorführung in England. Sie sind auch für mich hier als Archiv gedacht, damit ich sie wieder finde: Sie liegen auf Facebook. Um sie zu sehen, muß man bei Facebook angemeldet sein (aber sind ja viele heute schon)

Video eins:

Nihang Singh zeigt Abwehrbewegungen

Video 2:

Schwertkampf und Abwehr

Video 3:

Abwehr von mehreren Gegnern

Gatka-Workshop und Gongspiel im November bei Frankfurt

Gatka, die nordindische Kampfkunst, die wir auch Shakti Yoga nennen, kann am letzten Novemberwochenende in Frankfurt erlernt werden. Sat Deva Kaur aus Hamburg unterrichtet. Dazu spielt am Samstag abend noch Uwe Caspary eine Gongmeditation. Also doppelt interessant.

Teilnehmen kann jeder. “Die Kurse sind so angelegt, dass Fortgeschrittene ihre Kunst vertiefen und erweitern können. Einsteiger, die beispielsweise erst später dazukommen, werden sehr gut integriert”, erzählte mir Sat Deva.

Die erfahrene Gakta Trainerin unterrichtet ihn den Workshops den Grundschritt (Pantra oder Pentra), den Umgang mit Sotis (kurzer Stock), Marathis, Schritt- und Schlagvariationen sowie Koordinations- und Konzentrationsübungen.

Sat Deva Kaur gibt den Pentra-Rhymtus auf der Taiko-Trommel vor / Bild: Satya Singh, gongmeditation.de

Sat Deva Kaur Kohl studiert und praktiziert seit nunmehr fast 20 Jahren Gatka. Sie lernte bei Nanak Dev Singh KhalsaNidar Singh, Ranjit Singh und Dilbah Singh. Während eines längeren Lehrauftrags in Indien rundete sie ihr Erfahrungsspektrum in Kundalini Yoga und Gatka ab. Sie ist anerkannte Lehrerin der IGF – International Gatka Federation.

Sat Deva ist Mutter von fünf Kindern und lebt in Hamburg. Während ihrer neunjährigen Italienzeit lernte sie 1978 Kundalini Yoga, das sie noch heute als Lehrerin unterrichtet. Ihre Workshops und Kurse gibt sie in deutscher, italienischer und englischer Sprache.

Kurstermine

  • Gatka:
    Wochenende, 27. und 28.11.2010,
    Samstag von 14.00 -18.00 Uhr
    Sonntag von 10.00 – 14.00 Uhr
    Preis: 85 EUR
  • Gongmeditation mit Yoga:
    Samstag, 27.11.2010
    18.30 – 20.30 Uhr
    Preis: 15 EUR
  • Kombi-Preis Gatka + Gong: 95 EUR

Kursort

Die Strickfabrik
Liebknechtstraße 131
63303 Dreieich-Sprendlingen

Fragen und Infos:
Sabine Narayan Kaur Ward
Tel: 06102 – 78 78 19
E-Mail: sabineward (ät) msn.com

Infofblatt zum Herunterladen und Ausdrucken