Gemeiner Holzbock

Der gemeine Holzbock hat mich gebissen. Manche kennen ihn auch als Zecke. Auf dem Gatka Camp hatten wir einen Holzbock-Zeckenabend. Hab sie fleißig aus mir rausgezogen mit der Pinzette. Soweit noch nicht erwähnenswert.

Jetzt aber, vier Wochen später, hat meine Frau einen runden roten Hautkreis an mir entdeckt. Mit einem roten Punkt in der Mitte. Boreliose könnte das sein, meinte sie. Nun gut. Hat mich zur Ärztin geschickt. Die hat das gleich gesehen. Jawoll mein Herr, das sieht mir ganz danach aus. Boreliose. Sehr schön. Frühphase, heilbar, nicht so schlimm. Jetzt muß ich jeden Tag zwei mal Antibiotika nehmen. Doxcyclin. Es ist in der einschlägigen Beroliose-Internetwelt als das wirksamste Mittel verschrien. Es hat auch viele Nebenwirkungen. Zum einen gibt es mir das Gefühl, ständig zu viel gegessen zu haben. Bauchweh, Völlegefühl. Seit gestern nehme ich es nur noch nach dem Essen und trinke Heilerde dazu. Das schmeckt zwar so wie es klingt, aber es hilft.

Hier ein Bildchen vom Übeltäter Holzbock, gemeiner:

(Das Bild ist von Richard Bartz und steht unter der Creative Commons Attribution ShareAlike 2.5 )

Ich spüre noch nichts von der Krankheit. Scheint also echt noch gutes Frühstadium zu sein. Herzlichen Dank hier an meine liebe Frau, dies entdeckt hat und mich so lange nervte, bis ich zur Ärztin ging. Wie aber gehts weiter? Ich werde nächsten Donnerstag abend nochmal zur Ärztin gehen. Sie wird mir dann sagen, wie die Dinge um mich stehen.

3 Comments
Previous Post
Next Post