Gongmeditation jetzt bei myspace

Nun habe ich endlich mein myspace-Konto fertig gestellt. Es war ein hartes Stück Arbeit, dort ein halbwegs eigenes Layout zu hinterlegen. Jetzt bin ich gut zufrieden damit. Ein paar Ecken und Kanten werde ich noch ändern.

Unter dieser Adresse bin ich zu erreichen. Die Inhalte werden von mal zu mal noch anwachsen:

myspace_gongmeditation

Was mache ich bei myspace?
Nun. Zu allererst will ich mich mit den anderen Gongspielern weltweit vernetzten. Es gibt mehr dort, als man glauben möchte. Dazu gibt es bei myspace extra einen Bereich für Musiker. Die Kategorie passt noch am Besten. Viele sehr namhafte Musiker haben eine myspace-Seite. So auch die Red Hot Chili Peppers, Pink Floyd oder U2.  Gleichzeitig vernetzen sich hier aber viele kleinere Musiker untereinander, lernen sich kennen und tauschen sich aus. Dazu bin ich auch da.

Ausblick
Ich plane, dort noch Bilder und Videos mit Gongs einzustellen. Dazu brauche ich aber noch etwas Zeit, diese Widgets zu finden und zu befüllen. Das ist alles nicht ganz so intuitiv. Dann sollen dort noch mehr Infos rein, Verlinkungen, ein Blog (Spiegel dieses Blogs), Gruppen will ich anlegen und und und.

Und warum zwei Konten?
Erstens mal hatte ich keine Ahnung, dass es für den Bereich Musik extra was gab. Und da hatte ich mein Personenkonto schon. Zweitens kann man das Musik-Konto nicht so leicht optisch anpassen. Das ist noch unintuitiver. Deshalb lasse ich als Mausschieber meine Finger davon.

0 Comments
Previous Post
Next Post