Yoga Workshops: Gurmukh in München

„Die Kundalini Yoga-Ikone kommt wieder nach München!“ So betiteln die Jivamuktis die beiden Workshops von Gurmukh Kaur Khalsa in ihrem Yogaloft. Zugegeben, Gurmukh ist außerhalb der Kundalini Yoga Szene die wohl bekannteste Vertreterin dieser Yoga Tradition.

Ihre Workshops gibts sie mit einer inneren Ruhe. Die Aufmerksamkeit der Teilnehmer ist ihr gewiss. Sie weiss, ihre Schüler zu fasnzinieren und durch schwierige Übungen zu begleiten.

gurmukh_kaur

Gurmukh Kaur Khalsa / Bild: Satya Singh, gongmeditation.de

Gurmukh ist Mitbegründerin und Leiterin von „Golden Bridge„, einem spirituellen
Zentrum und großer Yoga-Schule in den USA mit Standorten in Los Angeles und New York. Dort unterrichten zahlreiche Yoga Lehrer auch andere Traditionen ausserhalb von Kundalini Yoga.

Sie war seit anfang der 1970iger Jahre Schülerin von Yogi Bhajan. Und sie gehört zu den sehr sehr wenigen Menschen, denen er persönlich die Erlaubnis zum Spielen des Gongs gegeben hat. Gurmukh ist auch bekannt als Lehrerin der Lehrer. Ihre Bücher ‚8 Human Talents‘ und ‚Bountiful, Blissful, Beautiful‘ sind weltweite Bestseller unter den Yogabüchern.

Infos, Daten und Anmeldung:
Kundalini Yoga mit Gurmukh und Gurushabd Singh Khalsa

Beide Workshop-Klassen sind für alle Levels geeignet.

Programm:

Leben jenseits der Dualität

Montag 08.06.09 | 19:00 – 21:30 Uhr

Oft ist jeder unserer Schritte im Leben begleitet von Zweifeln und Unsicherheiten. Manchmal können wir aufgrund einer verzerrten Wahrnehmung der Realität die einfachsten Entscheidungen nicht treffen: von „Was ziehe ich heute an“ über „was esse ich zu Mittag?“ bis hin zu „Was ist der Sinn meines Lebens?“. Auf längere Sicht führt diese permanente Verwirrung zu einer Reizüberflutung im Gehirn – wir fühlen uns ohnmächtig und schließlich deprimiert. Gurmukh weist darauf hin, gerade mit dem Eintritt in das Zeitalter des Wassermanns sei es umso wichtiger in unserer Mitte zentriert zu sein.

Mit Hilfe der alten Kundalini Kriyas schafft Gurmukh in ihren Workshops die Voraussetzungen für tiefe und kraftvolle Meditation, die uns die Fähigkeit eröffnet, im Leben langfristig wieder stabiler und zentrierter zu sein. Sie zeigt Mittel und Wege auf, die es uns erleichtern wieder friedvoll und glücklich zu leben. Der Workshop endet mit Tanzen und einer Tiefenentspannung zu dem Klang des Gongs, der uns jenseits von Raum und Zeit führt.

Der Weg von Karma zu Dharma: Eintritt in das Zeitalter des Wassermanns

Dienstag 09.06.09 | 19:00 – 21:30 Uhr

Die meisten von uns leben in einem andauernden Kreislauf von Aktion und Reaktion. Manchmal jedoch dämmert uns, dass da noch mehr sein muss, als das. Ein Sinn, ein Ziel – das Dharma: unser persönliches Ordnungsgesetz mit höheren Werten, nach denen wir unser Handeln ausrichten. Ein Punkt von dem aus wir agieren, anstatt permanent auf die Anforderungen und Erwartungen des Außen zu reagieren.

Es gilt danach zu streben, unser Leben als eine Aneinanderreihung von Ereignissen zu betrachten, als würden wir einen Kinofilm schauen. Aus dieser Perspektive heraus sind wir frei: wir bewegen uns von Karma zu Dharma. Es ist unsere Wahl, wie wir handeln und wahrnehmen. Wir haben das Recht, unsere eigene Realität zu wählen. Mit Hilfe des Kundalini Yoga und seinen Methoden des Chantens, der Meditation, des Tanzes und mit dem Klang des Heiligen Gongs wird uns das zunehmend leichter fallen.

Sie oder ihr Mann werden also den Gong spielen. Ich bin sehr gespannt darauf.

Hier noch ein Interview mit ihr, aus der yoga-aktuell, zur Verfügung gestellt von jivamukti.de: Pdf zum Herunterladen – yoga-aktuell 09/2008

2 Comments
Previous Post
Next Post