Neuartige Yoga-Ausbildung mit Partner und Familie

In der Pfingstwoche 2010 vom 28.05. bis 05.06. beginnt in Baden-Württemberg eine neue Art der Yogalehrerausbildung. Sie richtet sich an Menschen, die neben der Yogalehrerausbildung auch intensive Erfahrungen in einer yogischen Gruppen machen möchten. So eine Yogalehrerausbildung mit Vollzeitwochen haben ich im Wendland selbst auch schon gemacht. Ungemein schöner als die kurzen Wochenenden ohne Übernachtung.

Ausbildung mit Partner und Familie
Das Besondere hier aber ist noch, daß die Partner und Familien mit dabei sein können. In der Pfingstwoche geht das gut, weil parallel das Pfingst-Camp statt findet. Die weiteren Ausbildungen sind in der Nähe von Freiburg in einem schönen Seminarort. Die Absolventen schliessen ihre Ausbildung dann wieder beim Pfingst-Camp 2011 mit einer Intensivwoche ab.

Ich kenne persönliche viele Yogalehrerinnen, ja es sind nur Frauen, die sich entwickeln und verändern. Das kommt durch die Yoga- und Mediations-Praxis, aber auch durch die Ausbildung, zu der sie alleine kommen. Zuhause aber entwickelt sich der Partner und die Familie nicht weiter. Es kommt zu Mißverständnissen und Konflikten. Was ist plötzlich mit der Frau oder Mutter los? Braucht auf einmal „Raum für sich“ und singt Mantras. Hier greift die Ausbildung, indem eben Partner und Familie teilhaben können. Es soll dadurch viel einfach und schneller Verständnis für den Yoga-Absolventen entstehen.

Meine Yogalehrerausbildung hier auf einem alten Hof im Wendland / Bild: Satya Singh, gongmeditation.de

Arne Dharma Singh hat das Konzept mit seinem Ausbildungsteam ersonnen. Er hat mir auf den Sikh Dharma Tagen über Sylvester 2009 darüber erzahlt. Es fußt auf die jahrelangen Erfahrungen, die viele mit ihren Parntern und Familien zu hause machen. Ich wünsche Dharma Singh viel Erfolg mit der neuartigen Ausbildung. Da ich selbst schon fast in Freiburg wohne, halte ich euch auf dem Laufenden, wie es mit der Umsetzung der Idee in der Praxis klappt.

Mehr Infos zur Ausbildung und Kontakt

0 Comments
Previous Post
Next Post