Obama hat ein Blog

Nun ists vollbracht. Zeremonien und Schwörungen Schwüre sind geleistet. Die USA haben einen neuen Präsidenten. Der ist recht technikaffin. Er liebt sein Hochsicherheitshandy. Obama schaltet seine Youtube-Videos zum Download frei, auch in der Hochqualitätsversion (guckt auf die hindrappierten Requisiten im Hintergrund).

Blog ist online

obama-blog Pünktlich zum Präsidentenwechsel wurde auch das Blog von Obama veröffentlicht. Superpünktlich. Um 12:01, eine Minute nach seinem Amtseid, kamen die ersten Posts. Natürlich auf der Seite des Weissen Hauses.

Ob er selbst schreiben wird? Ich bezweifle es. Ich halte es aber für ein Zeichen, daß er in der Gegenwart angekommen ist. Braucht man dafür ein Blog? Nein. Aber es ist halt eine Geste und eine Anerkennung, die zeigt, daß die neue Regierung dieses Medium ernst nimmt. Hat Angela Merkel auch ein Blog? Oder Schäuble? Schäuble liest lieber bei anderen mit. Wie sieht es mit Kommentaren aus? Ja. Obama will auch Kommentare:

„We will publish all non-emergency legislation to the website for five days, and allow the public to review and comment before the President signs it.“

Bleibt mir noch, ihm alles Gute zu wünschen. Ab und an werde ich wohl bei seinem Blog vorbeischaun, in meinen Feedleser kommt er aber nicht.

0 Comments
Previous Post
Next Post