Open Street Map mit französischen Katasterdaten

Frankreich will dem Open Source Projekt „Open Street Map“ Zugang zu seinen Katasterdaten ermöglichen. Der Zugriff auf die französischen Vektordaten erfolgt über den Web Map Service. Das ist für das offene Gegenstück zu Google-Maps ein Riesenschritt. Bisher war Frankreich, vor allem die ländlichen und kleinstädtischen Gebiete, noch sehr spärlich kartographiert.

Über Open Street Map habe ich hier schon mal berichtet. Das Interessante an dieser Frankreich-Nachricht ist natürlich der genauere Zugang zu den Geodaten von Loches, wo unser Gatka-Camp jedes Jahr stattfindet. So sieht es dort momentan noch aus. Die Rote Straße, die von Tours südöstlich weggeht, führt nach Loches:

open_street_map_frankreich

Wie Golem berichtet, ist auch die Stadt Wien mit seinen über 7000 Straßen bereits komplett kartographiert. Auch das Land Bayern stellt Luftbilder von über 10.000 km2 zur Verfügung. Hamburg ist als erste Großstadt auch bereits komplett erfaßt. Es geht also enorm voran mit der Alternative zu den Googles.

0 Comments
Previous Post
Next Post