Openstreetmap.org – Karten ohne Reue?

Mit Openstreetmap.org kann man jetzt Karten, Anfahrtsbeschreibungen oder Autorouten verlinken, ohne gegen Urheberrechte zu verstoßen. Mir geht es oft so, daß ich für Gongmeditationen gerne Anfahrtsbeschreibungen verlinke. Gerne würde ich das auch mal direkt in meinem Blog zeigen. Am häufigsten verbreitet sind hier die Datengrabscher von Google mit maps.google.com. Klar bin ich hier auch verlinkt und häufig zu finden.

Warum also das Gleiche nochmal? Weil Google die Rechte an den Karten hält und man sie nicht ohne Weiteres einfach in seinem Blog oder seiner Webseite als Grafik/Screenshot einbinden darf? Weil man nicht einfach die Satelitenkarten einbinden darf?

Und die Benutzer, sprich wir, erstellen das Ganze. Wenn also mein Ort noch nicht vollständig ist, dann kann ich die Straßen erweitern und klassifizieren. User Generated Content. Ziel des Ganzen ist natürlich die freie Nutzung der gesamten Daten.

So sieht es z.B. in Unterschleißheim aus, wo ich heute abend in der Robert-Bosch-Straße Gong spiele:
View Larger Map

Ich denke, ich werde diesen Dienst öfter nutzen.

2 Comments
Previous Post
Next Post