Spass und Quatsch ziehen Besucher an

Was bringt die Leute dazu, regelmäßig auf eine Webseite zu gucken oder sogar anderen darüber zu erzählen? Was zieht? Ich kanns mal aus meiner Sicht sagen: Spass, Quatsch. Nicht-Funktionen. Nicht seriös recherchierte Infos, prüft eh keiner nach. Nein, es ist schlicht und einfach der Spieltrieb. Der private Mehrwehrt zieht.

Ich verfolge seit einiger Zeit das Projekt von Nico Schubert novobuy.de. Idee, grob zusammengefasst: Ein Portal im Internet, wo man sich Informationen über die Produkte holen kann, die man im Supermarkt kauft (Lebensmittel, Drogeriezeugs, Hundefutter ect. pp.) Mein Gedanke war immer: Wer tut sich das an? Wer braucht das und geht ins Web, um vor seinem Gang zum Edekaschleckerrewe zu gucken, wie es um die Zutaten vom Erdbeerjoghurt bestellt ist. Oder sich im Web eine Einkaufsliste zusammenzuschreiben, ausdrucken? und damit losrennt? Lange Zeit kam das auch nicht recht zum laufen. Ich kenne Nicos aktuelle Zugriffszahlen nicht.

Alte Werbespots

Aber hey. Jetzt hat er plötzlich Quatsch auf seinem Portal. Quiz, das lieben die Leute (da muß er aber noch ein wenig feilen, weil nur Seitenabsurfer gewinnen können. Das ist fad). Was aber in seinem Umfeld viel mehr zieht, das sind alte Werbespots aus längst vergangenen Tagen. Hier das Beispiel Raider:

Was ist mein Mehrwert? Etwa Infos oder Kaufimpulse? Nein. Einfach nur Spaß. In Erinnerungen schwelgen, als ich als Kind noch das Vorabendprogramm von ARD und ZDF geguckt habe (Was anderes gabs nicht). Und das erzähl ich weiter. Da guck ich jetzt immer wieder mal drauf. Darüber schreibe ich hier in einem Blog über Yoga und Gong. Interessant und lesenswert auch in dem Zusammenhang der Artikel von Robert genau zu dem Thema.

0 Comments
Previous Post
Next Post