Vita-Mix und Jura: Meine Helden in der Küche

Vor ein paar Tagen bekam ich von Jane ein liebes Mail, in dem sie sich für meinen Vita-Mix-Artikel bedankte. Freut mich, liebe Jane DragonFly. Unser Vita-Mix. Wir sind sehr froh darüber, ihn zu haben. Täglich liefert er mir morgens meinen Smoothie. Manchmal auch mit Grünzeug drin, so es nicht zu bitter ist. Die Frau haut schon mal eine halbe Kiste Feldsalat rein. Das übersteigt dann doch meine Geschmacksknospen. Trotzdem: Ohne Vita-Mix gehts nicht mehr. Wir haften ihm an. Wenn ich von meiner Wohnung zur Familie nach Merzhausen (Freiburg) fahre, muß er mitkommen. Die Frau macht dann auch rohe Kuchen oder Eis.

Unser Vita-Mix
Unser Vita-Mix

Mallheur mit der Jura
Wichtig für meine tägliche gute Morgenlaune: Meine Jura Impressa E60. Sie liefert mir die Essenz, die Droge, den Grundstock der guten Laune. Meine Familie sagt, daß ich ohne den Morgenkaffee nicht auszuhalten sei. Das halte ich für ein klein bissel übertrieben…

Gerade aber passierte mir folgendes: Ich reinige die Ausflussdüsen regelmässig mit einem Pfeiffenreiniger. Damit soll sich der Kaffeeausfluß nicht verstopfen. Das klappt gut. Nun steckte ich den Draht wohl etwas zu tief ins Röhrchen. Er verhakte sich, ich zog und zog, der Pfeiffenreiniger brach ab. Die Hälfte davon steckt nun im Espressoautomaten. Auseinanderbauen mit dem großen Sohne hat nichts geholfen. Es ward nicht mehr gesehen. Nun habe ich mir ein Ersatzteil bestellt und werde es einbauen. Denn momentan beglückt mich der Espresso nur noch tropfenderweise. Zuerst muß das Pfeiffenreingerstücken vollgesogen sein, bevor das schwarze Gold in meine Tasse tröpfelt. Das geht natürlich nicht dauerhaft. Nachts trocknet das Stück, morgens läuft wieder Kaffee drüber, dann Reinigungswasser. Da bilden sich Keime und Fäulnis ohne Ende. Das schmeckt nicht mehr. Deshalb das Ersatzteil.

1 Comment
Previous Post
Next Post