Von deiner Bestimmung und Gabe an die Welt

Gehirn schwingt sich mit ein

Jeder Mensch hat eine Bestimmung und Gabe an die Welt, ein großes Talent, das er dieser Erde geben kann. Damit bringt er sie ein kleines Stückchen weiter voran. Dieses Talent ist deine Essenz, weshalb du hier bist. Wir nennen es heute gerne: „Eine Delle ins Universum schlagen“. Also etwas hinerlassen, was man auf dich zurückführen kann (aus der Ego-Perspektive).

Wofür du auf dieser Welt bist

Weißt du wofür du auf dieser Welt bist? Es hat viele Namen. Schauen wir sie uns an, vielleicht kennst du den ein oder anderen:

  • Deine Bestimmung
  • Dein Talent
  • Dein Purpose
  • Dein Sat Nam
  • Deine Gabe
  • Dein Kern
  • Deine Essenz

Fallen dir noch welche ein?

Schau dir das Video an und du verstehst worum es geht:

Wie du deine Bestimmung wieder findest

Schau dir dein Leben an. Ist es das, was dich täglich glücklich macht, das dich antreibt, das dich nach deinem Talent leben lässt und du den Menschen, den Tieren, der Natur, ja dem ganzen Planeten gibst?

Wie weit  bist du abgewichen? Wie sehr lebst du deinen Traum? Oder kennst du ihn gar nicht? Bist du Teil des Systems, das dich täglich beschäftigt hält?

Manche finden ihr Talent und gehen den unbequemen langen Weg, zurück zu sich, zu ihrem Kern. Doch andere finden ihre Gabe nie. Sie leben für die Träume anderer. Sie arbeiten an der Erfüllung der Ziele anderer Unternehmer. Aber nicht sich selbst, nicht für die Welt, nicht fürs Universum.

Es kann Jahre dauern, um als Erwachsener überhaupt zu merken, daß es da noch mehr geben muß. Das Erwachen. Die Suche nach dem warum? Warum mache ich das alles? Wofür bin ich hier? Da haben wirs wieder.

Mein Purpose, mein Sat Nam

Ich habe selbst über 30 Jahre das Leben anderer gelebt. Ich habe für die Ziele anderer gearbeitet. Man hat mir gesagt, was ich tun soll. Ich hatte eine Arbeits-Zeit und eine Frei-Zeit. Ich hatte aber keine Lebens-Zeit. Das ging so, bis ich 2003 auf dem Yogafestival in Frankreich aus dem großen Zelt einen Klang hörte. Es war der Klang eines Gongs. Und der Mann, der ihn spielte, wurde mein Lehrer. Dieser Klang hat mich nie mehr losgelassen.

Heute spiele ich schon seit vielen Jahren den Gong. Ich gebe mein Wissen und meine Erfahrung an andere Menschen weiter.

Jenseits vom Klang

Wir leben vermehrt in einer digitalen Welt, in der die Menschen mehr und mehr auf der Suche sind. Meine Bestimmung ist, ihnen zu helfen, in dieser Welt ein ihr Leben zu führen. Das geht weiter über Klang hinaus. Neuro-Wissenschaften, Frequenzen, Unterbewusstsein, Entspannung, Schlafqualität, Lebensqualität. Es hängt so vieles mit vielem zusammen. Kurz: Führe ein schönes Leben im digitalen Zeitalter nach deiner Natur als Mensch.

Der Gong ist mein sichtbares Werkzeug. Sein Klang erfüllt den Raum. Seine Frequenzen wirken in den Menschen. Das gebe ich in meinen Gongausbildungen weiter und schlage eine kleine Delle ins Universum. Sat Nam.

Wie es mich erfüllt

Ich bilde Menschen im Gongspiel aus. Aber das pure Anschlagen eines Mallets auf einen Gong ist nur der kleinste Teil des großen Ganzen. Völlig in meiner Mitte, aus meinem Herzen kommt es, wenn ich mit dem was ich sage, tue und lebe andere inspiriere und sie auf ihrem Weg ein Stück begleite oder anschiebe. Bei Vorträgen für Verbände und Unternehmen drehe ich den Blickwinkel mehr in Richtung „Mit vollem Lebens-Akku viel Leistung und Power in sich haben“. Menschen mit Schlafstörungen helfe dich durch Gehirnwelllen-Sounds – Besser Schlafen.

Aber am Ende ist es immer eine Essenz:

Sehen wie andere Menschen das weiter tragen, sich verändern, an sich arbeiten und es wiederum weitergeben, dafür bin ich angetreten. Führe ein besseres Leben. Was „besser“ ist, entscheidet jeder selbst.

Die Geschichte vom Adler im Hühnerstall:

Dein Sat Nam – Der Adler im Hühnerstall

Gongausbildung

0 Comments
Previous Post