Wahl-o-mat ab 4. September online

Am 27. September ist Bundestagswahl. Viele wählen aus Tradition und gewachsener Überzeugung „ihre“ Partei. Andere wiederum haben zwar klare Meinungen, wissen aber nicht genau, welche Partei sie am besten vertritt – die gefühlte Wahl zwischen Not und Elend.

Hier hilft der Wahl-o-mat. Er startet für die Bundestagswahl am 4. September. Mit seiner Hilfe kann man anhand eines Frage-Antwort-Spiels feststellen, welche Partei die eigenen Ansichten und Meinungen am besten vertritt.

wahlomat

Wahlomat startet am 4. September / Bild: Bildschirmkopie von Satya Singh, gongmeditation.de

Wahl-o-Mat
Der Wahl-o-Mat (auch Wahlomat) führt spielerisch zur Wahl. Anhand von 30 aktuellen Themen, auf die man einfach mit „stimme zu“, „stimme nicht zu“, „neutral“ oder „überpringen“ antworten kann, findet man heraus, wie die eigene Position mit denen der Parteien übereinstimmt. Das Erbegbnis wird mit den Parteien abgeglichen und der Grad der Übereinstimmung erreichnet. Und hier zeigen sich oft Überraschungen, v.a. für Stammwähler…

Wie der Wahlomat zu seinen Ergebnissen kommt, habe ich hier in diesem Artikel bereits vorgestellt.

1 Comment
Previous Post
Next Post