Wie muß gute Yogakleidung sein?

Seit dem Yoga zu Life Style geworden ist, schießen auch immer mehr Anbieter für Produkte rund um das Thema aus dem Erdbogen. Das ist sehr gut so. Je größer die Auswahl, umso besser ists für den Verbraucher. Das zum Einen. Jetzt habe ich aber in den letzten Jahren zunehmend die Erfahrung gemacht, daß Yogakleidung in erster Linie toll, schick und hip sein muß. Damit machste im Yogazentrum des Vertrauens eine gute Figur, noch besser: im Fitness Center.

Für mich muß Yogakleidung aber bequem sein. Und bei Yoga heißt das nun mal, die Klamotten müssen alle Bewegungen in allen Fällen mitmachen, ohne daß es ziept und zieht. Wenns mal anstrengend wird, sollte die schweißtreibende Angelegenheit mir nicht die Haut runter rinnten, sondern herzlich von meiner Kleidung in Empfang genommen werden. Und der beste Stoff dafür ist das gute alte Leinengewebe. Danach kommt noch Hanf, ist aber im Yogabereich kaum zu finden. Baumwolle geht natürlich auch.

Kunstfasern sind tabu

Eine Stoffgruppe, die ich im Zusammenhang mit Yoga überhaupt nicht tragen will sind Kunstfastern. Sie beginnen meinst mit Poly… (Polyester, Polyamid). Die Kreationen, die von Firmen in ihren Labors entwickelt wurden bekommen aus lizenzrechtlichen und natürlich Marketinggründen Eigennamen (Wave TM-Gewebe, Lycra ect ect). Sie fühlen sich an wie Plastiktüten. Darin will ich nicht rumlaufen, darin will ich kein Yoga machen, darin will ich nicht kämpfen.

Hier ein Beispiel mit Baumwolle und Lycra. Liegt eng an. Da soll man eine gute Figur damit machen.

Nun haben Kunstfastern, die dem Chemielabor entsprangen auch einen schlechten Einfluß auf die Aura beim Yoga. Das kann ich jetzt natürlich nicht beweisen, habe keine Studie darüber. Ich behaupte das aber und aktzeptiere Widersprüche gerne.

Sind aber schicke und hippe Life Style Yogaklamotten und Naturfasern ein Widerspruch? Eigentlich nicht. Wer kennt einen Hersteller, der z.B. tolle Leinenklamotten herstellt, die eng anliegen und den sexy Körper immer gut aussehen lassen? Und der eben kein Lycra, Nylon, Polyabc oder sonst sowas einwebt? Ich kenne jetzt keinen.

Mein Leinenladen in München hat wegen Reichtum geschlossen (der Alt-68iger hat zugemacht, weil er keine Lust mehr hatte). Meine Quelle ist also momentan Jürgen mit seinem yogatex. Yogaklamotten vom Yogalehrer aus Leinen und Baumwolle.

1 Comment
Previous Post
Next Post