Browsing Category Yoga

Die 5 wichtigsten Zeitangaben im Yoga und ihr Ursprung

Zeitangaben im Yoga - Meditation

Kennst du auch die schrägen die Zeitangaben im Yoga-Unterricht: „Praktiziere diese Meditation für 31 Minuten“. Oder: „Die Entspannung dauert 11 Minuten.“ Woher stammen sie und wieso nimmt man nicht einfach 10 statt 11 Minunten? Diese Frage stellen sich Yoga-Schüler immer wieder. Viele Lehrer haben darauf keine wirklich fundierte Antwort.

Wir haben folgene Zeiteinheiten im Yoga:

  • 62 Minuten
  • 31 Minuten
  • 11 Minuten
  • 5 Minuten
  • 3 Minuten
  • Und ein paar kürzere 1-2 Minuten ect.

In meiner Gongausbildung hat mir mein Lehrer Nanak Dev Singh das „Geheimnis“ um die ungeraden Zeiteinheiten verraten. Die Originalzeiten stammen aus dem alten Indien. Vedische Texte beschreiben diese Zeiten als „Kala Maßeinheiten“. Kala bedeutet „Zeit“. Die Angaben sind jeweis gerundet, da sie sehr viele Kommastellen ergeben:

  • 1 Kāṣṭhā = ca. 6,4 Sekunden
  • 1 Kala (Laghu)  = 15 Kāṣṭhā = ca 1,6 Minuten (gerundet)
  • 1 Dandha = 15 Kala (Laghu) = 24 Minuten

Herleitung der Zeitangaben im Yoga

  • 3 Minuten = 2 Kala (Laghu)
  • 5 Minuten = 3 Kala (Laghu)
  • 11 Minuten = 7 Kala (Laghu)
  • 31 Minuten = 20 Kala (Laghu)
  • 62 Minuten = 40 Kala (Laghu)

Wenn du nun genau nachrechnest, wirst du auf ein paar Unrundungen kommen. Das kommt daher, dass die kleinsten Einheiten in der vedischen Zeitrechnung Mikrosekunden gleichgesetzt werden. Wenn man diese Einheiten rundet und dann weiter multipliziert und sie unseren ganzen Minuteneinheiten entgegensetzt, kommt es zu den Differenzen. Die Einheiten stammen aus astronomischen Beobachtungen der alten Inder.

Somit sind diese teils schrägen Zeiteinheiten doch aus einem in sich schlüssigen System aus den Zeiten, aus denen auch Yoga entstammt. Meine Yoga-Tradition ist Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan. Seine Übersetzungsleistung mag hier ein einfacher Dreisatz sein, zeigt aber doch, wie genau er sich an die alten Traditionen gehalten hat und sie in westliche Einheiten übernahm, als er begann, in der westlichen Welt zu unterrichten. Mit dieser Zeittabelle  verstehe ich die krummen Übungs- und Meditationslängen sehr gut.

2 Comments

Gong beim Yogahappyning in Bad Gögging

Für Kurzentschlossene: Ich spiele dieses Wochenende in Bad Gögging auf dem 4er-Festival Yogahappyining (Schreibeise ist so), Ayurveda-Festival, Gsund Essn und dem Mantra-Festival zwei Gongmeditationen.

Yogahappyning, Gsund Essn, Mantra- und Ayurvedafestival in Einem.

Programm-Highlights
Im beschaulichen Bad Gögging bei Kelheim in Niederbayern findet von Freitag 17.08. bis Sonntag, 19.08.2012 ein Veranstaltungsmarathon statt. Essen, Ayurveda, Mantras und Yoga satt gibts da. Alles auf einmal. Alles im Hotel Monarch.

Gongmeditation
Und am Samstag abend um 20.30 Uhr und am Sonntag um 17:30, jeweils der letzte Programmpunkt am Tag, spiele ich eine Gongmeditation.

Meine Highlights werden sein:

Und natürlich noch viel viel mehr. Das Programm gibts für die Herunterlader als Pdf. Ansonsten online.

1 Comment

Heute ist Welt-Yoga-Tag

Heute, am Sonntag, den 26. März 2012 ist der Welt-Yoga-Tag (World Yoga Day WYD). Er wird jährlich begangen und soll Menschen dazu inspirieren, Yoga zu üben. Yogalehrer und  -Schulen auf der ganzen Welt spenden ihre Zeit, Räume und ihr Wissen, um der Welt Yoga näher zu bringen.

Schüler können teilnehmen und für den Yoga-Unterricht spenden, was sie dazu geben möchten. Das klingt für einen Tag so, wie die 40 Tage Yoga in Freiburg. Die meisten gemeldeten Yoga-Institutionen sind übrigens in Deutschland!

Das Motto 2012:  2 Stunden Yoga – Jeder Stil, jeder Mensch, jedes Land – Yoga für Menschenrechte. Flyer zum Herunterladen als Pdf

 

0 Comments

40 Tage Yoga in Freiburg 2012

Über die Aktion „40 Tage Yoga in Freiburg“ habe ich schon mehrmals berichtet. Nach einer kleinen Pause geht´s morgen für 2012 weiter.

40 Tage Yoga in Freiburg
Unter dem Motto “ Stärkung von Kraft und Toleranz “ beginnen am Sonntag, den 12. Februar die 40 Tage zu laufen. Am Donnerstag, den 22. März beenden die Freiburger Kundalini Yogis die Frühjahrsaktion mit einem Yogafest.

Wann, Wo, Wie?
2 x täglich vom 12. Februar – 22. März 2012

Flyer-Motiv für 40 Tage Kundalini Yoga in Freiburg 2012

Yoga-Set für Kraft und Toleranz
Die Yoga-Übungsreihe für Kraft und Toleranz wird jeweils morgens und abends von abwechselnden Yogalehrern unterrichtet. Jeder kann kommen, wann er will und so oft er will.

Kosten
Jeder zahlt am Ende der Yoga-Stunde soviel er geben möchte. Es gibt keinen Festpreis, keine Zehner- oder 40iger Karten und auch keine Erwartungen, nur Projektion und ein gutes Gefühl.

Ich selbst habe schon mehrmals daran teilgenommen und auch bereits dort unterrichtet. Es macht sehr viel Spaß, sowohl als Teilnehmer als auch als Lehrer.

Für die Liebhaber des Papierflyers: Zum Herunterladen als Pdf

1 Comment

Umarme deine Krise

Gestern waren die Frau und ich zum Tagesworkshop bei Dharma Singh Arne Raap-Mehl in München: Umarme deine Krise. Die Frau hat ihn vom beschaulichen Heimbachhof nach München gelockt.

Dharma Singh ist Bestatter und kennt sich mit Krisen aus, da er viele Menschen in Ihrer Trauer begleitet. Keine Sorge, es geht gar nicht duster, krisig oder depressiv zu. Arne ist ein eher fröhlicher Typ, der sehr kurzweilig seine Inhalte rüber bringt.

Dharma Singh beim Singen

Wann kommt die Krise
Die allermeisten Krisen kommen durch einen ungewollten Verlust. Das sind wiederum am Häufigsten Verlust von Partner, Arbeit, Gesundheit oder Wohnort. Arne erklärte die verschiedenen Verhaltesmuster, wie Menschen auf die Krise reagieren.

Ich habe momentan keine Krise. Mir brachte der Workshop aber trotzdem sehr viel. Ich konnte zum Einen meine vergangenen Krisen rekapitulieren und feststellen, welch ein Verhaltensmuster ich habe. Mir ist das nun klar und ich hoffe,  wenn ich mal in eine Krise kommen, daß ich sie entsprechend erkenne und es ein wenig steuern kann.

Erkenne die Chance in der Krise
Bis auf den Verlust von sehr nahen Familienmitgliedern besteht die einhellige Meinung, daß die größte Entwicklung im Leben nach einer Krise kam – im Nachhinein betrachtet. Ich selbst möchte die Entwicklungsschritte nicht mehr missen. Krisen machen zudem krisensicherer („Mich haut das nicht mehr um“). Die Krise ist also eher eine Aufgabe, die im Leben auf einen zukommt und eine Chance, einen Entwicklungsschritt zu machen.

Ich bin wirklich sehr dankbar, im Leben regelmässig solche Workshops besuchen zu können, gute Hilfsmittel, Zeichen, mich zu erkennen und Wege daraus aufgezeigt zu bekommen. Ich wende diese Hilfen oft im Alltag an und werde auch weiter solche Workshops besuchen.

1 Comment

Meine neue Yogastunde

Ich bin seit Kurzem wieder Yogaschüler. Als Yogalehrer geniesse ich es, bei Kollegen in die Stunde zu gehen, die Energie nicht halten zu müssen, einfach nur mitmachen und mich wohlfühlen.

Nun hat mir das Universum über die Schule der Tochter, wo ich in der Arbeitsgruppe Presse/Medien bin, eine Kundalini-Kollegin zugespielt. Und siehe da, Simone Schwarz beginnt gerade zu unterrichten. Da habe ich mich gleich angemeldet und gehe seit dem jedem Mittwoch abend um 19:30 Uhr wieder zum Yoga.

Die Frau meint, immer wenn ich vom Yoga komme, sei ich wie ausgewechselt und viel gesprächiger als sonst. Da ist was dran. Ich kann es euch nur empfehlen.

Hier die Daten zu meiner Yogastunde:
Web: Yogi-Coach.de (dazu muss ich sie nochmal fragen)
Mittwochs ab 19:30 Uhr
Fragen/Infos: 0173/8666318
Ort:    Begegnungszentrum – Der Weg (Hintereingang von Farben Laurent)
Ahornstraße 1, 85635 Siegertsbrunn
Preis:  10 Wochen offener Kurs 90,- Euro
(gültig für 6 Monate, kein Kurs während der Schulferien).

Es sind noch viele Anfängerinnen dabei (ich bin der einzige Mann, wie meistens beim Yoga). Deshalb sind die Yogaübungen noch nicht so anstrengend. Das kommt mir nach der Arbeit sehr entgegen.

0 Comments

Workshop mit Dharma Singh: Umarme Deine Krise

Arne Dharma Singh erzählt

Darauf freu ich mich schon. Es ist uns gelungen Dharma Singh (Arne Raap-Mehl) von seinem beschaulichen Heimbachhof in der Nähe von Freiburg nach München für einen Tagesworkshop zu locken. Das Thema:

Umarme Deine Krise
Dharma Singh schreibt dazu: „In jedem Leben gibt es Phasen, in denen wir uns selbst auf die Probe stellen. Wir ringen und kämpfen um unsere vermeintliche Sicherheit und hätten gerne, dass alles so bleibt wie es ist. Nur – das Leben ist Veränderung, Entwicklung und niemals Stillstand. Deine Entscheidung ist es, ob du mit der Veränderung gehst, „in der Mitte des Flusses schwimmst und tanzt“, oder ob du versuchst, dich krampfhaft am Ufer festzuhalten, bis deine Kräfte langsam schwinden, und du loslassen musst.“

An diesem Wochenende betrachten wir unsere Resourcen, mit denen wir aus den Löchern der Krisen hinausklettern können. Wir üben, Menschen in Krisen zu begleiten und lernen die Grundlagen yogischer Krisenintervention. Das klingt wirklich interessant“

Wann, Wo, Wieviel?
Am Samstag den 04. Februar 2012
Von 10.00 – 17.00 Uhr
im Atemraum München,
Arcisstr. 55 Rgb,
80799 München
(MVV: U2, Josephsplatz)

Dein Beitrag: 80,00 € (Bezahlung in Bar vor Ort)
Bring bitte zur Mittagspause vegetarisches und selbstgemachtes Essen für das Buffet mit (Langar)

Infos und Anmeldung
Die Frau steht euch für Fragen und die Anmeldung zur Verfügung: rweyde@me.com
Der Kurs findet ab 12 Teilnehmern statt.

Arne Dharma Singh
Ich habe ihn als einen meiner Lehrer bei der Yoga-Lehrer-Ausbildung in Hamburg kennengelernt. Sein Thema: Leben und Tod. Es war der intessanteste Tag der ganzen Ausbildung. In Freiburg wurden wir schnell in die dortige Yogi-Gemeinschaft (Sangat) aufgenommen. Zwei Pfingstcamps (2010/ 2011) und das Sommerfest auf seinem Heimbachhof,  die letzten Tage in seinem Haus, bevor wir Freiburg verliessen waren sehr schön für mich und meine Familie.

Dharma Singh ist Kundalini-Yogalehrer, KRI Leadtrainer und Ausbilder Stufe 1 und 2. Er leitet Seminare in ganz Europa zu Sterben, Tod und Trauer und ist Mitbegründer des spirituellen Bestattungsinstitutes Horizonte in Freiburg. Seit vielen Jahren begleitet er Menschen durch ihre Krisen und schult Interessierte in seiner Art der yogischen Krisenbegleitung.

Für die flyerliebenden Yogis: zum Herunterladen als Pdf

2 Comments

11.11.11. – Feier im Berghaus Freiburg

Auch unsere Freiburger Yogis feiern den Beginn des Wassermannzeitalters in ihrem neuen Berghaus. Das Besondere daran: Es wird gerade umgebaut, ist eine alte Klinik oben auf dem Schauinsland-Berg bei Freiburg. Ein wunderbarer Ort.

Berghaus auf dem Schauinsland bei Freiburg

Ablauf
Beginn: 18 Uhr mit dem Herrichten des Raumes, Suppe/Tee Kochen, Holz hacken usw. Der Raum wird den ganzen Tag über schon vorgeheizt.

20 Uhr offizieller Beginn mit einer kurze Kryja und anschließender Meditation.
21.30 Uhr gemeinsames Essen + Tanz
6 Uhr Sadhana
danach Frühstück, Aufräumen und Abreise.

Verpflegung
Suppe und Yogitee wird für alle vorbereitet.

Bitte bringe etwas zum Teilen mit für den Abend und fürs Frühstück. Es gibt eine voll ausgerüstete Küche.

Übernachten
Du kannst im Berghaus mit Isomatte und warmen! Schlafsack übernachten. Es gibt Toiletten und Waschmöglickeiten. Bringe bitte noch eine Taschenlampe mit.

Infoflyer zum Herunterladen als Pdf

0 Comments

11.11.11 – Yoga Feier in Berlin

In ganz Deutschland feiern die Kundalini Yogis den symbolischen Beginn des Wassermannzeitalters. Ich habe in meinem letzten Beitrag schon darüber geschrieben, was es damit auf sich hat.

Wassermann Bild: anja-escherich-design.de

Heute will ich euch auf die Berliner Feier aufmerksam machen. Hier haben sich die Berliner Yogalehrer zusammengetan, um an einem zentralen Ort mit euch gemeinsam zu feiern:

Das Programm ist ja auf die Minute genau geplant. Ein kleiner Spass aus dem Fischezeitalter noch? Ich glaub ja nicht, dass die Yogis um 22.00 Uhr durch sind 🙂

In der Invalidenstrasse, Villa Elisabeth könnt ihr euch einfinden. Mehr Infos im Infoflyer als Pdf zum Herunterladen

 

0 Comments

11.11.11 – Feier im Yogazentrum München

Für uns Kundalini Yogis markiert der Beginn des Wassermannzeitalters (Aquarian Age) den Übertritt in ein neues Zeitalter. Momentan befinden wir uns im Übergang vom Fische- ins Wassermannzeitalter. Die Welt ist im Umbruch. Sangeet beschreibt das auf seiner Webseite recht gut im yogischen Sinne. Eine eher esoterisch angehauchte Erklärung findet ihr bei wassermannzeitalter.de

11.11.11 oder 21.12.12?
Der offizielle Beginn des Zeitalters ist die Wintersonnwende am 21.12.2012. Die Yogis feiern den Beginn aber schon dieses Jahr am 11.11.2011. Warum? Ich weiss es nicht. Hat jemand von Euch eine Ahnung?

Feier im Yogazentrum
Zum Beginn des Wassermannzeitalters finden allerorts Feste, Feiern, Meditationen und Festivals statt. Ich werde euch ein paar hier immer mal wieder vorstellen. Beginnen will ich gleich hier in München. Im Kundalini Yoga Zentrum in Schwabing wird die Nacht vom 11.11.11 mit einem feierlichen Programm zelebriert.

Hier das Programm
18:00 Einlass
19:00 Begrüssungsmeditation
19:30 Yoga mit Gong (Wer spielt den eigentlich?)
21:00 Pause, Musik, Tanz
22:30 Shakti Dance
23:45: Abschluß der 1000-Tage Übung mit Sat Siri Akal
00:30: Hukum aus dem Guru
01:00: Stille Meditation
04:30: Pause
05:00: Sadhana

Eintritt: 20,00 Eur, Infos und Anmeldung unter info@k-yoga.de
Infoflyer zum Herunterladen als Pdf.

1 Comment