Yogajournal Deutschland jetzt auch im Internet

Am Dienstag nach der Gongmeditation hatte ich noch ein längeres Gespräch mit Christina Raftery vom Yoga Journal Deutschland. Dabei erzählte sie mir, daß der Webauftritt nun online sei, zwar schnell mit heißer Nadel gestrickt, aber online. Er heißt yogajournal.de.

yogajournal_de

Yogajournal.de ist online / Bild: Bildschirmkopie satya singh, gongmeditation.de

Das Layout ist aktuell, modern und gut gegliedert. Ich habe mich schnell zurecht gefunden. Manche Seiten sind noch nicht wirklich mit Inhalten gefüllt. Hier hätte man sich überlegen können, sie einfach noch so lange auszublenden, bis „echte“ Artikel veröffentlicht sind. Die Anmeldung für den Newsletter ist zen-einfach, funktioniert aber. Im Zeitalter von Web 2.0 und beta werden jedoch solche halben Baustellen gerne verziehen. Denn gar keine Webseite geht gar nicht!

Einige Inhalte sind aus dem amerikanischen Journal übernommen, andere aus der Druckausgabe. Die Event-Hinweise finde ich sehr gut. Da werde ich die Termine für Gongmeditationen sicher auch einreichen. Wer sich über neue Inhalte auf dem Laufenden halten möchte, kann sich den RSS-Feed in seinen Reader ziehen.

Die Webseite wird mit WordPress erstellt, eigentlich ein Redaktionssytem für Blogs, jedoch mit den letzten Versionen mehr und mehr auch für Webseiten mit echten „Seiten“ geeignet. Als Layout-Theme verwenden sie das für Online-Magazine bekannte BrandfordMagazine. Die Anpassungen sind eher rudimentär.

0 Comments
Previous Post
Next Post