Yogamatte klebt

Seit nun mehr sechs Jahren habe ich meine Yogamatte von Bausinger. Ich bin damit sehr zufrieden. Nach dem diesjährigen Gatka Camp im Sommer lag die Matte wieder dauerhaft an ihrem gewohnten Platz vor dem Gong im Wohnzimmer, mein Yogazimmer. Jetzt überkam mich auf einmal der Wunsch, die Matte beiseite zu nehmen und Staub zu saugen (jaja, kommt nicht all zu oft vor). Dabei bemerkte ich, dass die Matte am Boden festklebt. Beim hochziehen blieben ganz viele hartnäckige teilchen von der Latexbeschichtung am Parkett kleben.

Warum plötzlich nach sechs Jahren? Die Matte fühlte sich unten ein wenig feucht an. Kommt das vom Gatka Camp? Ich hab sie gleich mal übern Balkon in die Sonne gehängt. Eine Hälfte ist jetzt super trocken, die andere noch nicht. Wenn ich die Matte weiterhin am Boden liegen hab, fängt sie stets nach ca. einer Woche an, diese weißen Teilchen am Boden kleben zu lassen.

Da hab ich mal beim Bausinger online geschaut, was das ist. Und siehe da: hach je. Meine Matte ist mit der Latexbeschichtung nicht für Holzböden geeignet. Schreiben die extra hin. Gut, wie ich sie vor 6 Jahren gekauft hab, hatte ich in meiner Münchner Wohnung noch Teppich. Zudem nehme ich sie auf alle Seminare, Workshops und Festivals fleißig mit. Den Parkett hab ich erst seit drei Jahren. Wohl klebt das Zeug jetzt, wo die Matte unten ein wenig feucht ist.

Ich werd sie jetzt also noch fleissig auf der Rückseite nach oben legen, damit sie völlig trocknet. Denn die sonnengetrocknete Seite klebt nicht an. Und meine nächste Matte wird natürlich eine für Holzbödendauereinsatz geeignete. Hab also schon gemerkt: Man muß sich genau überlegen, für was und wo man seine Matte einsetzt, wenn man sie kaufen will. Das ist nicht zu unterschätzen.

1 Comment
Previous Post
Next Post